Röntgenstrahlen

Endodontie

Von der Wurzel an gesund

Eine Erkrankung des Zahnnervs – meistens bedingt durch Karies, Traumatisierung des Zahns oder fortschreitende Parodontitis – kann schnell zu weiteren Entzündungen und Schäden bis hin zum Absterben des Zahnmarks und Zahnverlust führen.

 

Eine akute Entzündung des Zahnnervs ist meist schmerzhaft und auf dem Röntgenbild schwer zu erkennen. Ist die Entzündung hingegen chronisch, ist oft nur ein unangenehmer Druck zu spüren.

Eine Behandlung des Wurzelkanals ist häufig die einzige Methode, einen am Zahnmark erkrankten Zahn zu retten. Dabei wird versucht, das befallene Gewebe vollständig aus dem Wurzelinneren zu entfernen, die Kanäle zu desinfizieren und abschließend mit einer festen Füllung zu versiegeln.

 

Endodontie.jpeg

Erkrankt ein bereits behandelter Zahn erneut, empfiehlt sich eine neue Wurzelkanalfüllung oder eine Wurzelspitzenresektion – die chirurgische Entfernung der betroffenen Wurzelspitzen.

Wir helfen Ihnen mit gezielten Eingriffen und gründlichen Reinigungsmaßnahmen durch den Einsatz maschineller Aufbereitungssysteme und antibakterieller Spülung, Sie langfristig vor Zahnverlust zu bewahren.